Kopf Foerderverein Gera Logo Förderverein Schach Gera
Thüringer Spielklassen DSB-Ergebnisdienst Kreisliga Gera-Altenburg Internationale Geraer Schachtage Archiv 2000-2010

S C H A C H – N O T I Z E N

09.04.2013- Autor: Albrecht Beer

  • Spitzenplatzierungen für Geraer Grundschüler
  • Rang fünf, sechs und acht bei den Thüringer Schulschach-Meisterschaften in Erfurt

Bei den Thüringer Schulschach-Meisterschaften waren in der Wettkampfklasse Grundschulen (WK G) 90 Vertretungen aus allen Regionen des Freistaates am Start. Allein 15 Vierer-Mannschaften kamen aus fünf Geraer Schulen. Die BIP Kreativitätsgrundschule (BIP KGS) saß in der Erfurter Thüringenhalle mit fünf Jungen- und drei reinen Mädchen-Teams an den Brettern. „Otto Dix“ war dreimal vertreten, „Zwötzen“ zweimal, sowie „Erich Kästner“ und „Saarbachtal“ je einmal. Die Ergebnisse können sich sehen lassen. Erfolgreichste Geraer waren die Starter der Grundschule „Otto Dix“, die punktgleich mit dem alten und neuen Thüringer Schulschach-Meister (WK G), Europaschule Erfurt, nur aufgrund der schlechteren Feinwertung auf Rang fünf eingestuft wurden (je 12:2 Mannschaftspunkte, aber 24,5:18,5 Brettpunkte). Einzelheiten zu diesem großartigen Erfolg werden nach einer besonderen Ehrung in den nächsten Tagen berichtet. Direkt dahinter erkämpfte die Grundschule Zwötzen den ausgezeichneten sechsten Platz. Für Daniel Ahmed (+5=0-2), John Ende (+5=0-2) und Tobias Kitzig, der als Brettbester an Tisch drei alle sieben Partien gewinnen konnte, sowie Lukas Mück und Marlon Rahm (+1=1-5), die abwechselnd für den kurzfristig ausgefallenen Stammspieler an Brett vier zum Einsatz kamen, standen am Ende sehr gute 11:3 MP / 18,5 BP auf dem Konto. Auch die Grundschule „Erich Kästner“ erreichte wie bereits im Vorjahr eine Platzierung unter den zehn Besten. Adrian Aniol (+5=0-2), Philipp Bärthel (+4=1-2), Vincent Thunig (+4=2-1) und Waleed Khan (+5=0-2) spielten ein solides Turnier. Nach fünf Mannschaftssiegen und zwei Niederlagen gegen Spitzenteams ergaben 10:4 MP / 19,5 BP in der Abschlusstabelle Rang acht. Zwötzen II mit Vincent Schubert (+5=0-2), Collin Feistner (+5=0-2), Hannes Kujau (+3=1-3) und dem unbesiegten Kevin Lorz (+4=3-0) „landete“ bei der erstmaligen Teilnahme in Erfurt mit ebenfalls 10:4 MP auf Rang 14. Die Ergebnisse der Zwötzener und Lusaner Schüler sind ein Beleg dafür, dass sich die praktizierte Zusammenarbeit Schule – Verein, in diesem konkreten Fall mit den VfL-Nachwuchstrainern und Übungsleitern Dr. Stephan-Jörg Hilbert und Heike Goldmund sowie Rüdiger Kopczak, Roland Fietsch, Michael Katzer und Abteilungsleiter Uwe Drechsel, positiv auswirkt. Die weiteren Geraer Mannschaften erreichten folgende Platzierungen: 17. „Otto Dix“ II 9:5 MP/18,5 BP, 26. BIP KGS Jungen 1 8:6 MP/16,5 BP, 35. „Saarbachtal“ 8:6 MP/15,0 BP, 50. BIP KGS Mädchen 1 7:7 MP/13,5 BP, 52. BIP KGS J 3 7:7 MP/11,0 BP, 61. BIP KGS J 5 6:8 MP/11,5 BP, 63. „Otto Dix“ III 6:8 MP/11,0 BP, 76. BIP KGS J 2 4:10 MP/12,5 BP, 77. BIP KGS M 2 4:10 MP/11,0 BP, 84. BIP KGS J 4 3:11 MP/8,5 BP, 86. BIP KGS M 3 3:11 MP/6,0 BP. Erfolgreichste Punktesammler in den BIP-Teams waren Marius Helmsdorf (+5=0-2) und Maxi Raatz (+4=1-2) sowie Adrian Schepers, der am Spitzenbrett (Jungen 1) vier Partien gewinnen konnte. Neben den Vertretern der Schulen gilt ein besonderer Dank allen Eltern, die erst durch ihr vielseitiges Engagement mehr als 60 schachbegeisterten Jungen und Mädchen die Teilnahme an dem Erlebnis „Thüringer Schulschach-Meisterschaften 2013 in Erfurt“ ermöglicht haben.

Beim 8. AWO-Schachspatzenturnier des MTV 1876 Saalfeld mit 75 Mädchen und Jungen aus Erfurt, Gera, Gotha, Arnstadt, Ilmenau, Neustadt bei Coburg und Windheim sowie aus mehreren Schulen des Landkreises Saalfeld-Rudolstadt, die Schnellschach-Wettkämpfe in verschiedenen Altersklassen - jeweils sieben Runden im Schweizer System – austrugen, gab es für die kleine Delegation vom VfL 1990 Gera ausgezeichnete Platzierungen: Adrian Aniol (AK U 8) – Zweiter mit 6,0 Punkten; Philipp Bärthel (U 10) – Zweiter mit 6,0 Punkten; Nick Herrmann – Sechster, John Ende - Siebenter und Daniel Ahmed – Neunter (alle U 12; jeweils 4,0 Punkte). - ab -

13919 Aufrufe • Kategorie: Jugendschach, Schach-Notizen-
« S C H A C H – N O T I Z E N » Zurück zur Übersicht « S C H A C H – N O T I Z E N»
Archiv

Geraer Stadtmeisterschaft

Termine 2016:

Änderungen vorbehalten!

  • 25.05.20165 (SSB) Stadtjugendspiele
  • 26.05.20165 (SSB) Grundschulmeisterschaft